Ausbildungsverlauf Kreativitätstraining

papierring spiel

Das Lehrangebot für das Kreativitätstraining besteht aus 8 Modulen, die aus Theorie- und Methodenseminaren, sowie einer parallelen ästhetisch-künstlerischen Handlungspraxis bestehen.

Darin sind folgende Inhalte vernetzt:

  • Kreative Selbsterfahrung d.h. Experimentieren in und mit ungewohnten Handlungssituationen und Materialien
  • Förderung des individuellen schöpferischen Ausdrucks
  • Achtsamkeitstraining /Wahrnehmungssensibilisierung
  • Künstlerische Experimente / Kunstseminar
  • Kreativitätstheorien/ Wahrnehmungspsychologie
  • Klassische Kreativitätstechniken- Kennenlernen und Anwenden
  • Projektentwicklung/ Erstellen von eigenen Konzepten und Durchführung
  • Kompetenz in der Verwirklichung von Projekten (Kunst im sozialen Raum)
  • Leitungskompetenz im Umgang mit Gruppen und Teams Qualifizierung im Bereich Beratung und Coaching

Begleitet werden diese Ausbildungsmodule von Einzelcoachingstunden und Gruppensupervisionen.

Wir empfehlen, nach der Ausbildung einmal jährlich an einem kreativen Refreshing-Wochenende teilzunehmen. Erfahrungen von Ausbildungsteilnehmenden haben gezeigt, wie wichtig es ist, auch nach der Ausbildung die eigene kreative Kompetenz immer wieder in angstfreien, spielerischen Situationen zu trainieren, um den „Verknöcherungen" der Alltagsroutine entgegenzuwirken und den flow anzuregen.
Während des Refreshing-Wochenendes wird in einer kleinen Gruppe selbstständig ein künstlerisches Projekt konzipiert und realisiert. Anschließend wird das erarbeitete Projekt einer kleinen Öffentlichkeit vorgestellt. (z. B. als Ausstellung, Vortrag, Event, Performance etc ...)

Lehrangebot
1 Theorieseminar
7 Methodenseminare und ästhetisch-künstlerische Praxis
3 Wochenenden Kunstseminar
15 Stunden kreatives Coaching
16 Stunden Supervision in der Kleingruppe
Zertifikat nach Präsentation einer kreativen Abschlussarbeit

 

Zusätzliches Angebot
Um die Erfahrung in der Arbeit mit Gruppen zu vertiefen, können KreativitätstrainerInnen zusätzlich an Selbsterfahrungsgruppen der Kunsttherapie teilnehmen.

schaubildKREAeinzeln

Arbeitsfelder

Kreativitätstrainerinnen und -trainer können sich in allen Bereichen der Arbeits-, Freizeit- und Individualgesellschaft integrieren wie z.B.:

  • Sozialpädagogische Kontexte | Betreute Wohngruppen etc., Jugendzentren etc.
  • Offene Kulturarbeit
  • Kreativgruppen im pädagogischen Feld | Schule und Erwachsenenbildung
  • Projekte in Jugendzentren, Kindergärten, sowie in der Erlebnispädagogik
  • Kunstprojekte im sozialen Raum
  • Creative Team Boosting in Unternehmen und Organisationen
  • Creative Coaching
  • Projekt- und Eventmanagement

Doch das allererste Arbeitsfeld ist im Kreativitätstrainer/in selbst zu finden, denn das Kreativtätstraining ist immer auch ein Selbstcoaching- Prozeß, der dabei hilft den eigenen schöpferischen Ausdrucks im beruflichen Alltag zu integrieren.

Abschlusszertifikat

Die Ausbildung wird mit der Präsentation

  • eines Projektkonzepts inkl. Teilrealisation und
  • einem künstlerischen Werk abgeschlossen.

© 2013 - 2017 APAKT-Hamburg