Struktur und Inhalte der Ausbildung analytische Kunsttherapie

Die Ausbildung analytisch orientierte Kunsttherapie ist berufsbegleitend. Der zeitliche Umfang beträgt 934 Stundeneinheiten, die sich an Wochenenden über insgesamt vier Jahre verteilen.
Die Ausbildung entspricht den Standards der Berufverbände DFKGT und DGKT und berechtigt damit zur ordentlichen Mitgliedschaft und weiterführenden Graduierung im Berufsverband. Sie befähigt Sie sowohl im psychosozialen als auch in klinischen Arbeitsfeldern tätig zu werden. Es wird mit einem Zertifikat mit der Berufsbezeichnung “Zertifizierter Kunsttherapeut der APAKT” abgeschlossen.
In einigen Fällen wird die Ausbildung von Arbeitgebern finanziell unterstützt. Eine Förderung vom Arbeitsamt ist selten.

Aufnahmevoraussetzungen

  • die Eignung für den therapeutischen Beruf
  • ein abgeschlossenes Studium / Beruf oder langjährige Tätigkeit in einem künstlerischen, therapeutischen oder sozialpädagogischen Beruf
  • die Vollendung des 23. Lebensjahres

Ausbildungsverlauf

    • zwei Vorgespräche mit den AusbildungsleiterInnen
    • schriftlichen Anmeldung mit kurzgefasst, Lebenslauf und der für die Ausbildung relevanten Vorerfahrungen.

    schaubild KT website 15 Juni 17 

    • Die Einzel-Lehrselbsterfahrung ist nicht zu ersetzen durch eine Heiltherapie.