Theorieseminare 2019 - 21

Dozent:  Prof. Dr. Karl-Josef Pazzini

13./14. April 2019 | Sexualität nach Freud
Sexualität wurde im 19. Jh. erfunden. Sie ist das, was das Individuum sich selber übersteigen macht, nicht einmal beherrschbar, vielfältig kultivierbar, mit Triebhaftem, Subversiven, Lust, Übergriff und Orgasmus verbunden. Herausforderung für immer neue Formulierungen des Zusammenlebens.
Freud hat mit den „Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie“ (1905), das damals recht neue Konzept mit seinen Erfahrungen und Überlegungen aus der Praxis konfrontiert: Auch Kinder sind sexuelle Wesen. Er formuliert das Konzept der psychischen Realität, das bis heute schwer zu begreifen ist. Es gilt einen Blick zu werfen auf neue Formulierungen dessen, was Sexualität und Sexuierung sein könnte. Z.B. Queerness oder auch Pornographie. Es gibt es zu diesem Thema auch Material aus Kunst und Film.

Folgeseminare ab Herbst 2019

16./17. November 2019   Die klinische Struktur der Neurose

04./05. Januar 2020         Narzissmus und Abwehrformen
22./23. Februar 2020       Borderline
23./24. Januar 2021         Das Konzept der Übertragung

20./21. Februar 2021       Traum & Deutung
17./18. April 2021             Sexualität nach Freud


Seminarzeiten:
Samstag 10h–13h, 15h–18h, Sonntag 10h–13h

Kosten pro Wochenende:
180€ / 90€ ehemalige Teilnehmer.innen der APAKT-Hamburg und Student.innen
Die Teilnehmern erhalten umfangreiches theoretisches Material

Anmeldung:
APAKT-Hamburg • Donnerstraße 10 Hs 3 • 22763 Hamburg
Tel. 040 -22 10 52 • info@apakt.de